Jul 04 2015

Parkfest 2015

k-IMG_1428Alle Jahre wieder, am letzten Wochenende im Juni: Das Parkfest zieht Jung und Alt, Hiergebliebene, Zurückgekommene, Exil-Gatterstädter, Freunde und Bekannte in unseren schönen Park, der im Übrigen seit diesem Jahr irgendwie verändert aussieht. Aber das ist eine andere GESCHICHTE.

Zum Start des Parkfestes durften in altbekannter Manier die Jüngsten das Fest begrüßen. Der Spielebus aus Eisleben und die Landfrauen bereiteten ihnen einen bunten Nachmittag mit Kinderschminken, Hüpfburg und traditionellem Knüppelkuchen.

Für die Älteren sorgte am Abend das neue Gatterstädter DJ-Gespann für den Auftakt in das Festwochenende. Leider wurde der Abend durch einen Feueralarm unterbrochen, der einen Großteil der noch Anwesenden geschwind den Park verlassen ließ, um in Querfurt einen Brand zu löschen. Der verbliebene Rest löschte den „Brand“ im Park allerdings auch ganz gut…

Der sportliche Höhepunkt am Wochenende war das Fußballturnier. Die Ergebnisse sahen folgendermaßen aus:

1. Platz: TuS Ziegelroda mit 11 Punkten

2. Platz: Alte Herren Hornburg mit 10 Punkten

3. Platz: Weißenschirmbach 1 mit 7 Punkten

4. Platz: Weißenschirmbach 2 mit 6 Punkten

5. Platz: Alte Herren Gatterstädt mit 3 Punkten

6. Platz: Gatterstädt mit 1 Punkt

Außerdem haben die Kinder des SV Blau-Weiß Farnstädt gespielt. Jedes Kind bekam einen Pokal, der von Firma Weniger gesponsort wurde.

Trotz strömendem Regen fanden sich die Hartgesottenen ein und trotzten dem barbarischen Wetter. Auch bei Regen schmeckt Wenigers Erbsensuppe nämlich köstlich!

Wie durch ein Wunder klarte der Himmel zum Abend hin auf und beim Sommernachtsball mit „Rena und Band“ konnte bis in die frühen Morgenstunden getanzt, gelacht und gefeiert werden.

Wie in den letzten vier Jahren waren alle gespannt, was die „Kulturbande“ zum Ausklang unseres Festes auf die Bühne bringt! Wo früher zwei geballte Stunden Blaskapelle angesagt waren, wird jetzt die neue Bühne von dieser bunten Truppe belebt.

Bevor es aber dazu kam, standen diverse andere Programmpunkte an:

Für die Frühaufsteher der Feuerwehr war schon ab 9 Uhr Action angesagt. Vier Jugend- und zwei Bambini-Mannschaften kämpften gegeneinander. Die Platzierungen sahen wie folgt aus:

1. Platz: Niederschmon mit 48 Sek

2. + 3. Platz: Gatterstädt mit 52 und 53 Sek

3. Platz: Querfurt mit 1 Min 03 Sek

Bei den Bambinis sind natürlich alle Sieger.

Bei leckerem Gulasch mit Nudeln von Familie Weniger, Gegrilltem von der Fleischerei Keiling, frisch gezapftem Bier und musikalischer Untermalung des Singenden Kellermeisters aus Freyburg konnte auch für alle „Nicht-Feuerwehr-Kameraden“ in den Tag gestartet werden.

Die Landfrauen versorgten die Gäste mit leckerem Kuchen und Kaffee. Die Eisdiele aus Barnstädt sorgte für die gekonnte kühle Abwechslung bei strahlendem Sonnenschein.

Immer wieder schön anzuschauen war der große Auftritt der ganz Kleinen. Die Kinder des Kindergartens zeigten uns, was sie alles schon können. Ebenso die Bambinis der Gatterstädter Feuerwehr, die Erwachsenen müssen sich also wirklich keine Sorgen um ihren Nachwuchs machen.

Zurück zur Kulturbande. Sie stellen mittlerweile das Herzstück des Sonntagsprogramms dar und alle Welt kommt, um hier gagenfrei aufzutreten: voXXclub, Nana Mouskouri, Heino, Roger Whittaker und sogar der Papst samt schwarz-weißem Harem! Zur Auffrischung des Allgemeinwissens in punkto Märchen, durften wir in diesem Jahr dem Froschkönig lauschen, der seine Liebste im Clausthal fand.

Nach der Parkfesthymne und einer bunten Polonaise konnten wir das Parkfest 2015 bei strahlendem Sonnenschein ausklingen lassen.

Allen ehrenamtlichen Helfern aus allen Vereinen und den Mitgliedern des Ortschaftsrates sei hiermit für alle Mühen und den Spaß gedankt!

//Anne Stöhr

 

 

 

1 Kommentar

    • Lothar Noth on 4. August 2015 at 8:51
    • Antworten

    Der Auftritt der Kulturbande wurde von über 350 Besuchern verfolgt und mit Applaus gefeiert.

    Hier zeigt sich mal wieder, dass Gatterstädter mit Liebe zum Detail uns Gatterstädter und deren Gäste am Besten unterhalten können.

    Der Kulturbande wünsche ich weiterhin viel Ausdauer, Kreativität und Zusammenhalt, um uns auch weiter am Sonntag beglücken zu können.

    Lothar Noth, Klaustaler

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.