Jan 11 2016

Jahresrückblick 2015

2015Schon wieder ist ein Jahr vergangen! Und vielleicht geht es Euch genauso wie mir, dass auch Ihr das Gefühl habt, dass sich die Zeit immer schneller dreht.

Vielleicht liegt es daran, dass man älter wird. Oder liegt es aber auch schlicht und einfach daran, dass sich im vergangenen Jahr soviel getan hat?

Auch 2015 führte unser Heimatverein die mittlerweile zur Tradition gewordenen Veranstaltungen durch. Und selbst bei Altbewährtem konnten wir neue Erfahrungen sammeln. Unser bisher größtes und aufwendigstes Projekt in der sechsjährigen Vereinsgeschichte brachten wir im Herbst zu Ende.

weihnachtsbaumweitwurfDen gemeinsamen Neujahrsauftakt für alle Gatterstädter begannen wir traditionell mit dem Weihnachtsbaumwerfen am 17.01.2015. Die in Altersgruppen eingeteilten männlichen und weiblichen Wurfspezialisten hatten wie immer viel Spaß. Die Glücklichen, die den Weihnachtsbaum in die vorgegebene Flugrichtung am weitesten warfen, wurden von der strengen Jury am Ende belohnt.

UkraineUnser Vereinsmitglied Edgar Hoffmann fährt seit 1994 in die Ukraine, um Aufbauhilfe zu leisten. Er unterstützt dort mit seinen Sammelaktionen, die weit über unser Dorf hinaus bekannt geworden sind, ein Kinderheim und ein Krankenhaus. In seinem Videovortrag über die Humanitäre Hilfe in der Ukraine am 21.03.2015 in der FFW Gatterstädt zeigte er uns wie Kinderaugen leuchten können.

skatAm 28. März reizten 22 Herren bis zum Grand und so mancher Spruch war zu hören: „Beim Grand spielt man Asse oder man soll’s lasse“.Der Wanderpokal hat Gatterstädt kurzzeitig verlassen und folgte dem verdienten Sieger des Preisskats: Konrad Proske aus Winkel.

nachtwächter„Hört Ihr Leut und lasst Euch sagen…“ – So begann der „Nachtwächter“ den zweiten Rundgang diesmal durch unser Oberdorf. Harald Rabes hielt sein Versprechen und begeisterte die ihm folgende Menschenmenge mit lustigen Erzählungen aus vergangener Zeit.

parkfest„Wo ist denn unsere alte Bühne hin?“ Planmäßig dank allen Helfern und Sponsoren war sie da – die „Neue“. Die Parkbühne, die sich erstmalig im ganzen Glanz zum Heimatfest ihren Gästen präsentierte, wurde von DJs, Live-Musikern und vor allem von unserer Gatterstädter Kulturbande zum ersten mal genutzt. Alle waren begeistert. Die Bande hatte viele neue Überraschungen und zum Höhepunkt am Sonntag ging die Post dann richtig ab!

volley„Ein bisschen Sport muss sein“Am 21. August gingen in diesem Jahr erstmalig 10 Mannschaften an den Start zum Volleyballturnier der Vereine die höchste Teilnehmerzahl bisher am Gatterstädter Sportplatz. Die fair spielenden Gäste aus Allstedt, Farnstädt, Lodersleben und Querfurt brachten viele Fans mit. Leider waren die Gatterstädter Zuschauer eher eine Minderheit – vielleicht klapp es ja im nächsten Jahr! Das Wetter spielte mit, so blieben die Mannschaften etwas länger und ließen den gelungenen Tag in gemütlicher Runde ausklingen.

oldie„Oldie-Nacht einen Tag danach“ – Vom Vorabend verbliebene Bänke, Tische, Bierwagen, Utensilien, sogar komplette Zelte wurden schnell vom Sportplatz in den Park geschleppt. Am 8. Oldie-Abend fanden sich nicht nur die Mannschaften vom Vortag ein. Bei schönem Wetter wurde die neue Bühne gerockt. Der Zapfhahn im Bierwagen machte auch keine Pause. Auf die Ergebnisse des Volleyball-Turniers waren alle gespannt. Der Wanderpokal bleibt an Ort und Stelle: Herzlichen Glückwunsch an die „alten“ und „neuen“ Gewinner: die „Bornscheins“ aus Querfurt.

geschafft„Danke, die Neue Bühne ist fertiggestellt“Am 12.September feierten wir mit allen, die auf irgend eine Art und Weise an der gelungenen Fertigstellung der Parkbühne beteiligt waren. Bei herrlichem Herbstwetter würdigten wir mit Spanferkel, Lammbraten (gesponsert von Helmut Beßler) und Kartoffeln aus der „Dämpe“, dazu Bier, Wein und Mixgetränken alle eingeladenen Sponsoren und Helfer. Mit Stolz präsentierten wir die neue Überdachung. Geschichtliches über Gatterstädter Bühnen berichtete unser Chronist Joachim Trautmann. Die Kulturbande überraschte uns mit einer kompletten Verhüllung… die Hülle fiel – Staunen! Ein tolles Programm, passend zum Thema inszeniert, startete wie ein Feuerwerk. Der Beifall hielt lange an. Nochmals danke für so viel Hilfe. In Zukunft wünsche ich allen noch viele gelungene Veranstaltungen im schönen Gatterstädter Park.

weihnachtenSchon wieder Adventzeit… Die vorweihnachtliche Zeit läutete der Heimatverein erstmals auf der Parkbühne ein. Die Adventszeit begann bei Glühwein, Gegrilltem, gebackenen Waffeln und Knüppelkuchen. Der Weihnachtsmann verteilte Geschenke. Kinder bastelten unter Aufsicht von Torsten Fischer Weihnachtskerzen. Familie Reinboth stellte in Form eines Preisrätsels die in ihrem Obsthof angebauten Apfelsorten vor. Mit soviel Zuspruch konnte man nicht rechnen. Deshalb wurde es ganz schön eng, auch mit den Bratwürsten. Trotzdem war es ein wunderbarer Start in die fröhliche Weihnachtszeit.

„Heimatkalender ausverkauft“ – Die 3. Auflage des limitierten Heimatkalenders 2015 fand großen Anklang und war bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Danke an die Organisatoren und vor allem an die, die ihn jetzt zu Hause an der Wand hängen haben.

„Mehr und ausführlicher“ – Alles über unseren Verein findet man hier auf unserer Homepage. Danke an Anne Stöhr, die die Pflege von Beginn an übernommen hat.

Der Vorstand des Heimatvereins bedankt sich herzlichst bei allen Vereinsmitgliedern und anderen Mithelfern, die in diesem Jahr wieder viel Zeit und Engagement investiert haben, für die Unterstützung der Stadt Querfurt und die ansässigen Betriebe und Handwerker im Dorf sowie alle Sponsoren!

Gute Ideen unserer Vereinsmitglieder und aller Gatterstädter wünsche ich mir auch im neuen Jahr.

Außerdem freue ich mich, unsere gemeinsame Arbeit fortzusetzen und wünsche allen ein gesundes, zufriedenes neues Jahr 2016!

Wolfgang Otto

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.